Wearable Technologies

Der Begriff Wearable Technologies steht für Bekleidung und Accessoires, in die elektronische Komponenten eingearbeitet sind oder die aus intelligenten Materialien bestehen. Sie unterstützen den Nutzer bei Tätigkeiten in der realen Welt mit digitalen Mitteln. Die Lösungen werden dabei immer kleiner und rücken so an den Körper heran.

Beispiele sind Armbänder, Pflaster, temporäre Tattoos oder Kleidungsstücke, die unseren Stresspegel oder den Schlafrhythmus analysieren und bei der Optimierung helfen. Viele dieser Geräte sind untereinander oder mit unserem Smartphone verbunden und bieten so neben Self-Tracking auch andere Möglichkeiten, mobiles Bezahlen beispielsweise. Über die Miniaturisierung von Computerchips werden intelligente Anwendungen in immer mehr Wearables einfließen.

Sie suchen ein Innovationstool?