Zurück zur Startseite

Der Roboter, mein (Freund und) Helfer.

Die Arbeit von morgen steht vor einem radikalen Wandel. Disruptive Technologien, allen voran die Robotik, werden die Arbeit, wie wir sie kennen, auf vielen Gebieten revolutionieren. Diverse Studien, die den Arbeitsmarkt von morgen beleuchten, gehen von einem radikalen Umbruch der Beschäftigungssituation aus. So sieht die ING-DiBa bis zu 18.300.000 gefährdete Arbeitsplätze, die allein in Deutschland bis 2030 durch Automatisierung wegfallen könnten.

Roboter sind unter uns

Bereits heute findet diese Entwicklung ihre Bestätigung in zahlreichen Unternehmensprojekten, die den Einsatz von Robotern und automatisierten Teilsystemen erforschen und erproben. Aktuell befinden wir uns in einer Phase, in der Unternehmen Roboter noch vermehrt als Hilfssysteme wahrnehmen, die lästige Routinetätigkeiten übernehmen sollen. Je nach Branche und Art der Tätigkeiten werden spezifische Robotersysteme entwickelt, die nicht unbedingt über menschliches Aussehen verfügen müssen, aber effizient in den jeweiligen Wertschöpfungsprozessen eingesetzt werden. 

Robotik als Faktor für Ihre Zukunft

Die Herausforderung für Unternehmen besteht in Zukunft darin, Roboter derart in soziale, (noch) vom Menschen dominierte Arbeitswelten zu integrieren, dass sie seitens der Kollegen nicht als Konkurrenten wahrgenommen werden, sondern als Helfer, die lästige Arbeiten effizienter erledigen. Um sich die Vorteile der Roboter(systeme) zu erschließen, müssen Unternehmen ihre Belegschaft für die Arbeit bzw. die Kooperation mit Robotern sensibilisieren. In diesem Zusammenhang könnte man die These der kulturellen Vielfalt als Erfolgsfaktor agiler Unternehmen um die Dimension der Robotik erweitern. Das heißt, das erfolgreiche Unternehmen der Zukunft bzw. der Arbeiter von morgen verfügt über Robot Diversity.

Sie sind neugierig und möchten mehr Trends entdecken?