3D Printing

3D-Druck überwindet die Limitationen konventioneller Produktionsmethoden und gewährt der Formgebung nahezu uneingeschränkte Freiheit. So können auch komplexe Strukturen nach dem Vorbild der Biologie gefertigt werden. Neben der Luftfahrtindustrie kommt 3D-Druck derzeit vor allem im Werkzeug- und Prototypenbau sowie der Medizintechnik zum Einsatz.

Die gewonnene Flexibilität hat ebenfalls Auswirkungen auf globale Produktionsnetzwerke. So kann ein Drucker heute Armaturenbretter drucken und morgen Turnschuhe. Dafür müssen lediglich CAD-Daten und Material ausgetauscht werden. Besonders für die Ersatzteillogistik gilt es deshalb in Zukunft abzuwägen, ob anstelle von Bauteilen lediglich Konstruktionsdaten und Rohmaterial an einen lokalen 3D-Drucker gesendet werden.

Entdecken Sie den Trendexplorer.