Slow Food

Viele Menschen haben genug von einer schnellen und bequemen, aber unbedachten Nahrungsaufnahme. Gemeinsames Essenwird dagegen mehr und mehr als Ritual und Kommunikationssituation wiederentdeckt; aufwändig mit anderen oder für andere zu kochen wird zum Erlebnis.

Auf Food Markets trifft man sich und probiert sich durch die regionalen Bio-Happen, die in diversen Food Trucks zubereitet und verkauft werden. In sozialen Netzwerken wird nach Inspiration gesucht, was man aus dem Gemüse aus der Biokiste zaubern könnte. Durch Koch-Hilfen – von Rezept-Apps über halbautomatische Küchen oder Geräte wie den Thermomix – wird die Essenszubereitung erleichtert. So kann der Fokus wieder auf das gemeinsame Genießen und den Austausch gelegt werden. 

Mit dem Trendexplorer innovativ arbeiten