Performance Food

Ernährung wird zu einem Vehikel zur Selbstoptimierung. Nahrung erfüllt dann zunehmend eine zusätzliche Funktion neben der Nährstoffaufnahme – sie soll den Menschen kognitiv und physisch leistungsfähiger machen und seine Gesundheitverbessern. Zu jeder Tageszeit kommen Gerichte, die Superfoods wie Chia-Samen oder Açai enthalten, auf den Tisch.

Performance Food wird im Alltag vor allem in Form von Snacks und Drinks konsumiert, als koffeinhaltiger Bagel mitten im stressigen Arbeitsalltag oder als Schlafdrink, der eine erholsame Nacht verspricht. Auch Stimulanzien wie Nootropics und das „Microdosing“ illegaler Drogen wie LSD kommen zum Einsatz. In der Performance-Kultur macht Essen so wenig Arbeit wie nötig und hat so viel leistungssteigernden Nutzen wie möglich.

Mit dem Trendexplorer innovativ arbeiten